Startseite | Impressum | Haftungsausschluss & Copyright | Counter | Bedienung | SiteMap   
Unsere Schule Ganztagsangebot AGs und Projekte Eltern-Infos Fachbereiche Veranstaltungen Kontakte Presse
Luther revisited Luther Suchtprävention Projekt Lebenszeichen Tier- und Umweltschutz-AG Rauchzeichen Das Radtourenprojekt Nicaragua-Partnerschaft Projektwoche 2015 Brasilien-Patenschaft Rauchzeichen Klasse 7e und die Römer Tierschutzpreis 2013 Aktion Hoffnungszeichen Spendenaktion der 6e Projekt² Homepage
Schulgarten: Konzept Fotorundgang durch den Schulgarten Aktuelles Kunst im Schulgarten Umweltschule Europa 2004 Insektenhotel Vogelnistkasten Wissenswertes
Das Reit-Projekt Photovoltaik

Wissenswertes

Der Wald in Deutschland

Daten und Fakten

• Deutschland ist ein Waldland: 11,1 Millionen Hektar Wald wachsen hier, das ist rund ein Drittel der Landesfläche.

• Insgesamt kommen in Deutschlands Wäldern 1.215 Pflanzenarten vor, darunter allein 76 verschiedene Baumarten sowie tausende
unterschiedliche Tierarten, die meisten davon Insekten.

• Rund 7 Milliarden Bäume wachsen insgesamt in Deutschlands
Wäldern.

• Deutschland ist von Natur aus ein Land der Laubwälder, insbesondere der Buche. Erst nachdem der Holzhunger des Menschen auf großen Flächen zu Waldverwüstungen geführt hatte, wandelte sich dieses Bild im Zuge der Wiederaufforstungen grundlegend zu Gunsten der Nadelbäume, vorrangig der Fichte und Kiefer. Die Verteilung der Baumarten entspricht heute also nicht mehr der natürlichen Verteilung. Heute entspricht der Laubbaumanteil rund 40 Prozent und der Nadelbaumanteil dementsprechend 60 Prozent.

• Nadel sticht: Die häufigsten Baumarten in Deutschland sind Nadelbäume, nämlich Fichten (28,2 Prozent) und Kiefern (23,3 Prozent), gefolgt von den Laubbäumen Buche (14,8 Prozent) und Eichen (9,6 Prozent). Alle vier Baumarten nehmen zusammen rund
Dreiviertel der Waldfläche ein.

• Linde oder Eiche? Diese zwei Arten konkurrieren immer mal wieder um den Titel „Ältester Baum Deutschlands“. Beide können bis zu 1.000 Jahre alt werden.

• Unsere heimischen Baumarten können über 50 Meter groß werden, die heimischen Laubbäume werden allerdings meist nicht höher als 40 Meter.

• Laut Waldzustandsbericht 2009 sind mehr als 70 Prozent der Laubbäume (Buchen und Eichen) stark geschädigt oder in der Warnstufe. Bei den Nadelbäumen (Fichte und Kiefer) sind über die Hälfte der Bäume stark geschädigt oder in der Warnstufe.

• In unserem Schulgarten kommen folgende Baumarten vor:

Ahorn (Berg-)
Ahorn (Feld-)
Ahorn (Spitz-)
Apfelbaum
Birke (Weiß-)
Birnbaum
Buche (Rot-)
Eberesche (Vogelbeere)
Eiche
Fichte
Haselnuss
Holunder (Schwarzer)
Kastanie (Ross-)
Kiefer
Kirschbaum
Pflaume
Walnuss
Weide (Silber-)
Weißdorn
Zitterpappel