Startseite | Impressum | Haftungsausschluss & Copyright | Counter | Bedienung | SiteMap   
Unsere Schule Ganztagsangebot AGs und Projekte Eltern-Infos Fachbereiche Veranstaltungen Kontakte Presse
Luther revisited Luther Suchtprävention Projekt Lebenszeichen Tier- und Umweltschutz-AG Rauchzeichen Das Radtourenprojekt Nicaragua-Partnerschaft Projektwoche 2015 Brasilien-Patenschaft Rauchzeichen Klasse 7e und die Römer Tierschutzpreis 2013 Aktion Hoffnungszeichen Spendenaktion der 6e Projekt² Homepage Schulgarten Das Reit-Projekt Photovoltaik

Spendenaktion der 6e

Weihnachtsprojekt der Klasse 6e

der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Bruchköbel
Zusammen mit der Klassenlehrerin, Frau Bopp, und den Eltern der Klasse 6e fiel am 1. November 2012 der Entschluss, das diesjährige Klassenprojekt für einen guten Zweck den Tieren der Tierfreunde Athen zukommen zu lassen. Die 27 Schülerinnen und Schüler entwarfen ein Informationsblatt mit der Vorstellung ihres Projektsund begaben sich mit der Erlaubnis der Eltern, der Unterschrift der Klassenlehrerin und dem Stempel der Schulleitung auf eine Sammelaktion für die Tiere in der von uns unterstützten Tierstation in Griechenland. Sie kamen dabei mit vielen Menschen in Kontakt und stellten überzeugt und höflich ihr Projekt vor. Dabei ernteten sie nicht nur Beifall, sondern lernten auch mit weniger freundlichen Absagen umzugehen. Diese waren jedoch in der absoluten Minderheit. Viele Menschen konnten sich die Not der Tiere in Griechenland verstärkt durch die Wirtschaftskrise gut vorstellen und halfen nach besten Möglichkeiten. Dabei sei auch das Futterhaus in Bruchköbel erwähnt, das die Aktion begrüßte und die Kinder großzügig beschenkte mit Spenden. Ein anderes großes Geschäft einer bekannten Kette für Heimtierbedarf wies die Kinder ab und hatte nicht einmal eine Futterprobe für sie. Darauf wollen die Kinder mit einem Boykott bei künftigen Einkäufen für ihre Haustiere reagieren.
Schnell wuchs der Berg an Spenden (Futter, Decken, Körbe, Spielzeug, Leckereien u.a. Tierzubehör), die die Schülerinnen und Schüler fleißig zusammen trugen und lagerten. Hinzu kamen erstaunlich viele Geldspenden, die alle stolz aufhorchen ließen. In der Schule wurden die Erfolge und Erlebnisse dokumentiert und aufgearbeitet. Das Gemeinschaftsgefühl und der gemeinsame Erfolg ließ eine große Freude aufkeimen, die in der Einladung der 1. Vorsitzenden der Tierfreunde Athen zur Übergabe der Spenden zu erkennen war.
Am 17. Dezember war es dann so weit und die 1. Vorsitzende besuchte die Klasse 6e im Beisein der Klassenlehrerin, Frau Bopp, und des stellvertretenden Schulleiters, Herrn Münz, der mit dem Aktionsplakat der Klasse, das den Betrag von unglaublichen
500 €
in großen Buchstaben aufwies, diesen Betrag in bar an unseren Verein zu treuen Händen vor der Klasse und nachfolgender Sachspendenübergabe aushändigte.
Es waren bewegende Momente für Schüler und Erwachsene. Dass Kinder eigene Wünsche vor Weihnachten hinten anstellen und für andere, die für sie nicht sichtbar und vertraut sind, sich engagieren, ist nicht alltäglich. Hierfür gilt auch den Eltern und der Klassenlehrerin unser ganz besonderer Dank, da sie den Grundstock dafür legten mit der Unterstützung und begleitenden Auswertung des Klassenprojekts. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihr Vertrauen und allen Spendern, die Sie das Projekt so erfolgreich werden ließen durch Ihr Mitmachen
und die Großzügigkeit.
Nach der Übergabe des Plakats und des 500 € Scheins für die Tiere der Station in Athen halfen die Schülerinnen und Schüler wechselseitig bei einsetzendem Regen die wertvolle Fracht umzuladen. So hatten alle nochmals Anteil am gesamten Erfolg.

Liebe Schüler der Klasse 6 e,
Ihr habt damit eine unglaubliche Leistung erbracht und soziales Engagement in Eurer Freizeitganz im Großen bewiesen! Niemand hatte es für möglich gehalten, dass Ihr so viele Spenden und so eine Spendensumme zusammen bekommen würdet. Es ist einmalig und zeigt, wie viele Menschen auch Euch vertraut haben, dass Ihr etwas Gutes bewirken wolltet. Das habt Ihr wirklich damit. Es werden sehr viele Tiere, Hunde und Katzen, sich über die Mäulchen lecken und mit einem guten gesättigten Gefühl eine lange Zeit zur Ruhe legen, wenn es ungemütlich kalt und nass draußen wird – auch in Athen. Die vielen Decken werden in den Hütten und Körben verteilt werden und ebenfalls zum Wohlfühlen beitragen. All das Dank Euch und Eurem Rieseneinsatz!
Mit einem kleinen Erinnerungspräsent aus Athen und einem
Vielen Dank und Fröhliche Weihnachten
auf Griechisch verabschiedeten wir uns und brachten die wertvolle Fracht nach Hause, wo sie demnächst auf die Weiterreise nach Athen gehen wird.
Der Klasse 6e wünschen wir schöne Ferien!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.