Startseite | Impressum | Haftungsausschluss & Copyright | Counter | Bedienung | SiteMap   
Unsere Schule Ganztagsangebot AGs und Projekte Infos für Grundschuleltern Eltern-Infos Fachbereiche Veranstaltungen Kontakte Presse
50 Jahre HBS Zahnpflege Einschulung 2018 Abschlussfeier 2018 MUKU-Konzert 2018 Weihnachtskonzert 2017 "abgestempelt" und "moment.mal" Schülerreise nach Málaga Vorlesewettbewerb 2017 Tag der offenen Tür 2017 10 Jahre Mensa Besuch von Frau Dr. Leikert Besuch der nicaraguanischen Botschafterin Kennedy-Event

Abschlussfeier 2018

„Ihr spielt ab jetzt in einer anderen Liga!“

Die HBS verabschiedet ihre Absolventen
Traditionell verabschiedete der Rektor der Heinrich-Böll-Schule, Ernst Münz, 161 Haupt- und Realschüler im Bürgerhaus in Bruchköbel. Er betonte dabei die große Verbundenheit mit der Stadt Bruchköbel, die, wie in den Jahren zuvor, das Bürgerhaus zur Verfügung gestellt hatte. Frau Ingrid Cammerzell, die Erste Stadträtin Bruchköbels, nahm den Faden in ihrer Rede auf und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Stadt. Frau Cammerzell sprach die Jugendlichen darauf an, welch großartige Leistung sie nun hinter sich gebracht hätten, aber sie verwies auch darauf, die im Unterricht erworbene Team- und Konfliktfähigkeit in Zukunft weiter anzuwenden, da im Berufsleben und auch auf dem weiteren schulischen Weg genau diese eingefordert werden. „ Seien Sie in Ihrer Art einzigartig, aber bringen Sie sich auch in die Gesellschaft ein!“, forderte sie die Anwesenden auf. Frau Cammerzell ehrte im Anschluss folgende Schüler, die besondere Leistungen erbracht hatten, und überreichte ihnen Büchergutscheine.: Im Bereich des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses war Elodie Metrot aus der Klasse 9e mit dem Durchschnitt 2,26 die Beste, beim Qualifizierenden Realschulabschluss wurde Annika Haus aus der Klasse 10a mit dem Durchschnitt von 2,21 geehrt und Sude Altinsoy, Wian Khalil (beide aus 10f) sowie Lennard Hopf (10d) wurden jeweils mit dem Durchschnitt 1,36 geehrt. Lehrer Klaus Rosenkranz, der den Sanitätsdienst an der HBS leitet, ehrte zudem Emre Gökce für das engagiertes Arbeiten im Sanitätsdienst und der Musikfachbereichleiter Frank Hamacher übergab einen Büchergutschein an Fabian Steeg für die jahrelange Hilfe im Musikbereich.
Ernst Münz bedankte sich in seiner Rede beim Schulelternbeirat und Förderverein der HBS, er sprach seinen Dank dem Blumenhaus Blum aus Bruchköbel aus, das die Blumendekoration gespendet hatte und sprach noch einmal direkt die Familien der Absolventen an, ohne die viele Schüler ihren Abschluss und ihr schulisches Leben nicht so gut hätten bewältigen können. Dafür gab es auch einen großen Applaus. Stillstand bedeute fast immer Rückschritt, weswegen sich die jungen Menschen sozial, intellektuell und poiltisch engagieren sollen, um sich in der Gesellschaft Gehör zu verschaffen. Wichtig dabei seien Menschen, auf die man sich verlassen könne. Der Vorsitzende des Fördervereins, Heinrich Klos, und die Schulelternbeirätin, Silke Blum, gratulierten den Schülern und wünschten ihnen viel Glück und Erfolg auf ihren weiteren Lebenswegen.
Bei der Übergabe der Abschlusszeugnisse fanden sich die Klassen zum letzten Mal auf der Bühne zusammen. Die Klassenlehrer des 9. Jahrgangs Alina Ploch, Silke Brüß und Sabine Steinmeier, Julia Hallensleben, Markus Weimert, Michael Walther und Oliver Schmidt und die Klassenlehrer des 10. Jahrgangs Mario Müller, Siggy Traxel, Nadja Kuhl, Fatma Ben Ahmed und Markus Talinski übergaben feierlich die Zeugnisse und Blumen den sichtlich gerührten Schülern. Einige Jugendliche betonten den Zusammenhalt, den sie an der HBS gelernt und genossen hätten. Sie lobten „diese tolerante Schule, die uns fremde Sitten beibrachte.“ Und auch die Lehrer hielten Reden, in denen sie zum Ausdruck brachten, wie schön die Zeit gewesen war und wie sehr sie sich für die Absolventen wünschen, dass diese das Gelernte anwenden und ihre Zeit für Sinnvolles nutzen.
Zwischendurch unterhielt der Musikfachbereich die Gäste mit den musikalischen Stücken „Come together“ von den Beatles, vorgetragen vom MW 9, "How far I´ll go“ von Jonathan Young, gesungen von den ehemaligen Schülern der HBS Shanice Beztchi und Melvin Feldmeier und „Layla“ von Eric Clapton, präsentiert von Elena Blum. In den Pausen verkaufte der Förderverein kulinarsche Köstlichkeiten und Erfrischungsgetränke. Alle Einnahmen werden dann wieder der Schule zugute kommen. Die Moderation leiteten die Schülerinnen Sena Memis und Pelin Olgac aus der Klasse 9f.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.