Startseite | Impressum | Haftungsausschluss & Copyright | Counter | Bedienung | SiteMap   
Unsere Schule Ganztagsangebot AGs und Projekte Infos für Grundschuleltern Eltern-Infos Fachbereiche Veranstaltungen Kontakte Presse
Abschlussfeier 2019 Sommerkonzert 2019 Musikuskonzert Weihnachtskonzert 2018 Vorlesewettbewerb 2018 Tag der offenen Tür 2018 50 Jahre HBS Zahnpflege Einschulung 2018 "abgestempelt" und "moment.mal" Schülerreise nach Málaga 10 Jahre Mensa Besuch von Frau Dr. Leikert Besuch der nicaraguanischen Botschafterin Kennedy-Event

Abschluss 2019

Türen werden sich öffnen - Abschlussfeier der HBS

Am 18. Juni wurden im Bürgerhaus in Bruchköbel die Abgänger der Jahrgänge 9 und 10 verabschiedet. Rektor Ernst Münz hielt eine emotionale Rede, die alle Gäste anrührte. Er bedankte sich bei Stadtrat Norbert Viehmann für die Bereitstellung des Bürgerhauses und beim Blumenhaus Blum für den schönen Blumenschmuck. Pfarrer Holger Gröll, der in St. Familia den Abschlussgottesdienst zelebriert hatte, wurde ebenfalls gedankt wie auch den beteiligten Fachbereichen Musik, Kunst und der SV. Stadtrat Norbert Viehmann betonte, ebenfalls wie Herr Münz, dass das in der HBS erworbene Wissen niemals verloren gehe, er unterstrich den Schwerpunkt der Heinrich-Böll-Schule, alle Schüler, egal welchen Geschlechts, aus welcher Kultur oder Religion sie auch stammen, gefördert werden. Die Demokratie werde durch das Erlernen von Toleranz und Respekt unterstützt, so dass die interkulturellen Kompetenzen die bunte Welt da draußen noch ein wenig empathischer und bunter machen. Herr Viehmann forderte eindringlich: "Nutzen Sie Ihr erlerntes Wissen dazu, die Welt zu verbessern!" Die Moderatorinnen der Abschlussfeier waren Vanessa Frischkorn und Sarah Stehr aus dem 10. Jahrgang. Die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Silke Blum, und einer der Vorsitzenden des Fördervereins, Heinrich Klos, sprachen ebenfalls Abschiedsworte für die Absolventen der Heinrich-Böll-Schule. Besonders hervorgehoben in den Reden wurde die positive Zusammenarbeit zwischen den Eltern und der Schule, denn Vertrauen und Bindung schufen ein Arbeitsklima, in dem die Schüler den Abschluss erreichen konnten, den sie sich auch erhofft hatten. Denn es ist genau die Stärke der HBS, Schüler nicht auszusortieren, in die Schubladen Gymnasium, Realschule oder Hauptschule abzulegen, sondern jeder soll die Chance erhalten, sich zu entwickeln und den für ihn besten Abschluss zu erreichen. Dafür steht die IGS.
Insgesamt wurden 180 Schüler verabschiedet, 34 Schüler verlassen die Schule mit dem Hauptschulabschluss, 22 erhalten den qualifizierenden Hauptschulabschluss. 70 Jugendliche erhalten den Realschulabschluss, 17 erhalten den qualifizierenden Realschulabschluss und 67 Schüler werden in die gymnasiale Oberstufe versetzt. Voller Stolz überreichten die Klassenlehrer (Markus Weimert, Nico Stahl, Michael Walter, Julia Hallensleben, Alina Ploch und Oliver Schmidt) der 10.Klässler die Abschlusszeugnisse. Kllassenlehrerin der 9g, Fabienne Fußnegger, durfte auch ihre gesamte Klasse verabschieden, da diese Klasse aufgelöst wird, weil alle Schüler berufsorientiert unterricht wurden und nun ihren neuen Lebensweg beschreiten dürfen. Hier hielten Schülerinnen eine bewegte und emotionale Rede, die die Bedeutung der berufsorientierten Klasse im 9. Jahrgang hervorhob.
Rektor Ernst Münz wies auf die schnelllebige Zukunft hin, bei der Stillstand Rückschritt bedeute, er betonte das Engagemant der Abgänger, die als Paten, Pausenhelfer oder Sanitäter tätig gewesen waren und so schon bewiesen hatten, dass sie an der Gesellschaft interessiert sind. Auch an Demonstrationen der Friday for future-Bewegung hatten Schüler der HBS teilgenommen und damit ihr Interesse an Nachhaltigkeit und Politik bewiesen.
Musikalisch unterstrichen wurde dieser Abend von Bands der HBS. Bevor Herr Münz gemeinsam mit Stadtrat Norbert Viehmann die besten Schüler der abgehenden Jahrgänge und engagierte Schüler ehrte, beschwor er die Jugendlichen, den neuen Lebensabschnitt, der nun beginnen wird, auch annehmen zu wollen, damit sich die Türen der Zukuft öffnen werden. Geehrt wurden folgende Schüler: Bester Hauptschulabschluss Marcel Weinsheimer, bester Realschulabschluss Florian Brix und Jeremy Monroe, beste gymnasiale Absolventin Clara Wisseler mit dem Notendurchschnitt 1,1. Zudem wurden beispielhaft für weitere Schüler Frieda Gerstner für den Fachnereich Musik und Emely Nöckel für den Schulsanitätsdienst für ihr besonderes Engagement geehrt.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.