Startseite | Impressum | Haftungsausschluss & Copyright | Counter | Bedienung | SiteMap   
Unsere Schule Ganztagsangebot AGs und Projekte Infos für Grundschuleltern Eltern-Infos Fachbereiche Veranstaltungen Kontakte Presse
Waldtag an der HBS Luther revisited Luther Suchtprävention Projekt Lebenszeichen Tier- und Umweltschutz-AG Rauchzeichen Das Radtourenprojekt Nicaragua-Partnerschaft Projektwoche 2015 Brasilien-Patenschaft Rauchzeichen Klasse 7e und die Römer Tierschutzpreis 2013 Aktion Hoffnungszeichen Spendenaktion der 6e Projekt² Homepage Schulgarten Das Reit-Projekt Photovoltaik

Erfolgreiche Teilnahme am Projekt²

Erfolgreiche Teilnahme am Projekt²

Am 18.04.12 fand in Offenbach ein Wettbewerb teil, an dem 5 integrierte Gesamtschulen teilnahmen. Vorgestellt und ausgezeichnet wurden die besten Projektprüfungen des 9. Jahrgangs. Jede Schule entsendete zwei der besten Projektgruppen zu diesem Ereignis, dass schon eine gewisse Tradition im Frankfurter Raum innehat. Die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel waren mit folgenden Beiträgen vertreten: „Wir drehen einen Schulvorstellungsfilm für neue Schüler der Jahrgangsstufe 5“ und „Werbetricks – warum wir immer wieder Dinge kaufen, die wir eigentlich nicht brauchen“. Die Jury, bestehend aus der Frankfurter Schulpsychologin Fr. Abendroth, Herrn Eckert, einem ausbildungsleiter von Provadis, Fr. Laubenstein vom Zentrum für Hochbegabte und Hr. Dr. Paukert vom Staatlichen Schulamt in Offenbach beobachtete und bewertete die allesamt sehenswerten Präsentationen nach einem differenzierten Punkteschlüssel. Am Ende stellte sich aber heraus, dass dieses Jahr nicht wie bisher drei Siegergruppen ausgezeichnet werden sollten - jede Gruppe erhielt eine individuelle Auszeichnung für die absolvierte Leistung.
Das Lampenfieber merkte man Kai Wachendörfer, Nico Lopez-Loren, Tobias Schwab und Manuel Heß nicht an. Bestens vertraut mit der Technik zeigten sie nicht allein Ihren Filmbeitrag für künftige Eingangsklassen 5, sie unterbrachen diesen durch anschauliche und ansprechende Hinweise über Ihre Absichten, Vorgehensweise und bewältigte technische Herausforderungen. Mehrfach ertönender Zwischenapplaus des Publikums machte die Anerkennung aller, einschließlich der Konkurrenz mehr als deutlich. Diese Gruppe erhielt eine Auszeichnung für den besten Unterhaltungswert.
Sarah Tuschl, Jasmin Prinz, Selina Maier und Phillip Lenz fesselten die Zuschauer mit einer überaus gelungenen Präsentation zum Themenbereich Werbung. Während der ästhetisch anspruchsvollen Powerpointpräsentation in Verknüpfung mit anderen, hervorragend ausgewählten Gestaltungsmitteln wurden die Zuschauer über viele Werbetricks aufgeklärt. Sie erfuhren, warum wir uns der Werbung nicht einfach entziehen können. Diese Gruppe erhielt eine Auszeichnung für die beste methodische Präsentation – mit der sie erfolgreich in eigener Sache werben konnten.